Wärmedämmverbundsystem

WDVS
Wohlfühlen, Geborgenheit und Behaglichkeit lassen sich durch bauliche Maßnahmen steigern. Dazu gehört der verbesserte Wärmeschutz der Fassade. Eine konsequente Vorsorge bietet nicht nur Lebensqualität, sondern ist auch ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Egal ob Neubau oder Modernisierung, Wärmedämmung reduziert den Heizbedarf, hilft Energiekosten zu sparen und die Schadstoffemission reduziert sich. Desweitern steigert eine Wärmedämmung den Wert des Hauses zusätzlich. Und auch optisch kann die Fassade sich sehen lassen: Verschiedene, bauaufsichtlich geprüfte Wärmedämm-Materialen bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Keller- und Dachdämmung

Dachdämmung
Durch eine Dachdämmung wird eine erhebliche Verminderung der Heizkosten erzeugt, da durch ein eingedämmtes Dach viel Heizungswärme verloren geht. Dies wirkt sich auch positiv auf die Wohnqualität aus.

Wenn der Keller nicht als Wohnraum genutzt werden soll, reicht eine Kellerdeckendämmung aus.


Innendämmung

Innendämmung
Bei vielen Häusern im Bestand ist eine energetische Modernisierung notwendig, insbesondere in puncto Energiedämmung und -einsparung besteht bei vielen Gebäuden großer Sanierunsgbedarf. Mit einer Wärmedämmung kann eine erhebliche Energiekosteneinsparung erzielt und zusätzlich dem Trend der Zeit nach Umweltschutz entsprochen werden.

Neben der objektiven Wertsteigerung der Immobilie schaffen gedämmte Wände eine erhöhte Behaglichkeit im Wohnbereich. Außerdem schützt ein Dämmsystem gezielt vor Tauwasserbildung an den Innenwandoberflächen und dient somit auch der Schimmelprävention.

Ist eine Fassadendämmung aus verschiedenen Gründen nicht möglich, erweist sich das Innendämmsystem als sinnvolle Alternative um Heizkosten zu reduzieren.

Gründe für eine Innendämmung:
  • Eine Außendämmung ist nicht möglich
  • Eine Änderung des Fassadenbildes wird vom Bauherrn nicht gewünscht
  • Es besteht nur die Möglichkeit einzelne Wohneinheiten zu dämmen, beispielsweise bei einem
    Reihenhaus oder einer Eigentumswohnung
  • Nur temporär genutzte Räume, wie z.B. Vereinsheime oder Veranstaltungsorte
  • Eine Innendämmung ist problemlos und jahreszeitenunabhängig realisierbar
  • Der Einbau einer Innendämmung kann etappenweise Raum für Raum erfolgen, was eine minimale
    Beeinträchtigung der Wohnsituation verursacht

Fördermittel

Wer sein altes Wohnhaus nach dem Niedrigenergiestandard modernisieren möchte, kann unter bestimmten Bedingungen Förderprogramme nutzen. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der KfW.

 powered by  www.fs-medien.net  +  www.smp-net.de